Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Musikreviews.de präsentiert:

GEWINNSPIEL gestartet! REFLECTION CLUB mit STILL THICK AS A BRICK
Eine sensationelle Zeitreise in das Jahr 1972 zu JETHRO TULL
GEWINNSPIEL gestartet! REFLECTION CLUB mit STILL THICK AS A BRICK

Unter unseren NEWS haben wir ein GEWINNSPIEL, bei dem drei mit einer persönlichen Widmug signierte Mediabooks von STILL THICK AS A BRICK zu gewinnen sind, gestartet. Alle weiteren Modalitäten dazu findet ihr unter den NEWS!
 
 
Was bis heute undenkbar erschien, wird musikalische Realität!
Eine Band aus Deutschland wagt sich an die Neuinterpretation eines der besten Konzeptalben aller Zeiten, das nicht nur musikalisch, sondern auch von der frei erfundenen Geschichte und der Gestaltung her, bestechend war. Fast 50 Jahre ist es her, dass JETHRO TULL mit "Thick As A Brick" die progressive Musikwelt aus den Angeln hob.
 
Wie sollte es gelingen, solche Atmosphäre jemals wieder einzufangen?
Niemals, dachten wir zumindest!
 
Doch wie Phönix aus der Asche erleben wir im Jahr 2021 die unglaubliche Metamorphose eines Albums, das bisher als einzigartig erschien und durch den REFLECTION CLUB mit "Still Thick As A Brick" im Jahr 2021 rundum seine atmosphärische Wiederauferstehung feiert!
 
Alles Weitere dazu erfahrt ihr mit einem Klick auf den Link!

Albumtipp der Redaktion

The Cadillac Three: Legacy
11/15 Punkten
(Americana)
The Cadillac Three: Legacy
Nashville, was sonst? Diese rhetorische Frage mag man stellen, wenn man sich nur eine halbe Minute (oder sogar weniger Zeit) für "Legacy" nimmt. THE CADILLAC THREE haben hiermit einen Country- bzw. Südstaaten-Soundtrack geschaffen, dem in ...
weiterlesen Weiterlesen

Neues Interview

Interview mit: TOR BAND (Belarus)
TOR BAND (Belarus)
Protestlieder in Weißrussland Weißrussland, auch Belarus genannt, hat 9 Millionen Einwohner und liegt zwischen Polen, Litauen, Lettland, der Ukraine und Russland. Seit 1994 wird die ehemalige Sowjetrepublik von Diktator Aleksandr Lukaschenko mit harter Hand regiert. Am 9. August 2020, so die offizielle Version, wurde er zum sechsten Mal in Folge mit großer Mehrheit zum Präsidenten wiedergew ...
weiterlesen Weiterlesen

Leser-Kommentare

Mael Mordha: Mannanán
Andreas schreibt:
Haben sich toll gemausert seit der letzten Scheibe.
weiterlesen Weiterlesen
Keep Of Kalessin: Reptilian
Andreas schreibt:
Naja, Hype ist was Anderes. KoK sind immerhin schon seit Beginn der Neunziger dabei und ...
weiterlesen Weiterlesen
Knivderby: Uppochnervända kors
Mirko schreibt:
Klingt spannend, wird vertieft.
weiterlesen Weiterlesen

Aus dem Live-Archiv

Secrets Of The Moon / farsot.
Secrets Of The Moon / farsot. Live "Privilegivm" Listening Session 09.09.09 – während tausende Brautpaare an diesem Tag die Standesämter belagern, gibt es für Fans des deutschen Black-Metal etwas ganz anderes zu feiern: so die Vermutung richtig ist, wird nämlich dann das kommende Full-Length von SECRETS OF THE MOON auf die Menschheit losgelassen. „Privilegivm“ wird es heißen – und sprichwörtlich privilegiert sind auch diejenigen, die an diesem 13. Juni in den Genuss einer exklusiven Listening-Session im Berliner "Access" Metal-Pub kommen dürfen. Prophecy/Lupus Lounge haben eigens zu dieser speziellen Vorab-Promotion geladen. Der offiziell „inoffizielle“ Teil am Nachmittag bleibt zwar der schreibenden Zunft vorbehalten, aber ab 18.30 Uhr bekommen auch Fans die Gelegenheit, die frisch gemasterten Tracks bereits Wochen vor ...
weiterlesen Weiterlesen

Mitarbeiter gesucht

Mitarbeiter gesucht!

Fragezeichen Wir suchen Schreiber für Reviews, Interviews, News und auch Live-Kritiken. Dabei sind Allrounder besonders willkommen, die sich nicht nur auf ein Genre spezialisieren, sondern auch gern mal über den musikalischen Tellerrand schauen.

Du wirst monatlich mit aktuellen Veröffentlichungen versorgt, über die du Kritiken schreibst. Dazu sind Gästelistenplätze auf Konzerten für Live-Reviews drin − idealerweise bist du auch zu Interviews vor/nach Konzerten, per Telefon oder auch mal per eMail bereit.

Willkommen ist auch ein Kenner der Black- und Death-Metal-Szene, der so tief in der Materie steckt, dass er Vorschläge machen kann, welche Labels (auch Underground-Labels) für Bemusterungen angeschrieben werden sollten. Außerdem solltest du auch den nötigen Durchblick haben, NSBM-Bands zu erkennen und auszusortieren.

Was du mitbringen solltest:
  • Engagement und Zuverlässigkeit.
  • Gute Szenekenntnisse.
  • Kritikfähigkeit.
  • Eine gut zu lesende Schreibe mit eigenem Stil.
  • Perfekte Beherrschung von Rechtschreibung und Kommasetzung.
  • Wünschenswert, aber kein Muss sind gute Englischkenntnisse (für Interviews).
  • Wenn du eine Kamera besitzt, ist dies ein Vorteil (für Live-Reviews).
  • Die Motivation, pro Monat nicht bloß zwei Kritiken zu schreiben, sondern regelmäßig mitzuarbeiten.

Wenn du Lust hast, bei uns mitzuarbeiten, dann melde dich über unser Kontaktformular. Am besten schickst du uns gleich eine Schreibprobe von dir mit.

Wir freuen uns auf deine Mail! :-)