Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Albumtipp der Redaktion

Oblivion Sun: The High Places
11/15 Punkten
(Progressive Rock)
Oblivion Sun: The High Places
OBLIVION SUN ist die Band der ehemaligen(?) HAPPY THE MAN-Musiker Frank Wyatt und Stanley Whitaker. Das Mastering übernahm mit Kit Watkins ein weiterer Mitstreiter früherer Tage. Nicht verwunderlich also, dass die Musik auf „The High ...
weiterlesen Weiterlesen

Neues Interview

Interview mit: HVRT
HVRT
„The Grief That Feeds The Night“ ist ein würdiger Titel für das finster-schwere Debüt-Album der Jungs von HVRT, die es bereits seit geraumer Weile gemeinsam krachen lassen, nun allerdings noch mal einen Neustart hinlegen, der sich gewaschen hat. Das sieht auch Gitarrist Christian Braunschmidt so, der im Gespräch mit uns verschiedene Facetten aktueller Herausforderungen reflektiert, die ...
weiterlesen Weiterlesen

Leser-Kommentare

Simeon Soul Charger: Meet Me In The Afterlife
Joe Takis schreibt:
Die Band hat ein Repertoire von den Beatles bis zu Black Sabbath. Es hat mich ...
weiterlesen Weiterlesen
The Lumes: Envy
Stefan schreibt:
"Zwischen Restalkohol und Hoffnungslosigkeit" mit deutlicher Tendenz zur Hoffnungslosigkeit. Total übersteuerte, verstimmte Gitarren, höllisch verzerrter ...
weiterlesen Weiterlesen
The Contortionist: Clairvoyant

Aus dem Live-Archiv

Night Of The Prog Festival 2013 - Tag 2
Night Of The Prog Festival 2013 - Tag 2 Live Tag zwei des Night Of The Prog bringt mehr Sonne, mehr Prog und eine höhere Dichte an unbedingt sehenswerten Auftritten ...  Im direkten Vergleich ist das Publikum beim Opener des zweiten Tages gleich viel lebendiger, vielleicht auch wegen seiner Vorfreude auf die voraussichtlichen Hochkaräter im Laufe des heute schon zur Mittagszeit beginnenden Programms. ANIMA MUNDI machen aber auch vorneweg mehr Stimmung als ihre ungleich zarteren nordeuropäischen Kollegen vom Vortag, wobei man ihnen keinen sonderlich hohen Exotenbonus zusprechen muss: Erstens sind die Kubaner spätestens nach einem in hiesigen Breitengraden aufgenommenen Live-Album mit der sogenannten Alten Welt vertraut, zweitens entspricht ihr Sound im Kern einer Mischung aus Progressive Rock und Metal jeweils herkömmlicher Machart, das Ganze verbrämt ...
weiterlesen Weiterlesen

Mitarbeiter gesucht

Mitarbeiter gesucht!

Fragezeichen Wir suchen Schreiber für Reviews, Interviews, News und auch Live-Kritiken. Dabei sind Allrounder besonders willkommen, die sich nicht nur auf ein Genre spezialisieren, sondern auch gern mal über den musikalischen Tellerrand schauen.

Du wirst monatlich mit aktuellen Veröffentlichungen versorgt, über die du Kritiken schreibst. Dazu sind Gästelistenplätze auf Konzerten für Live-Reviews drin − idealerweise bist du auch zu Interviews vor/nach Konzerten, per Telefon oder auch mal per eMail bereit.

Willkommen ist auch ein Kenner der Black- und Death-Metal-Szene, der so tief in der Materie steckt, dass er Vorschläge machen kann, welche Labels (auch Underground-Labels) für Bemusterungen angeschrieben werden sollten. Außerdem solltest du auch den nötigen Durchblick haben, NSBM-Bands zu erkennen und auszusortieren.

Was du mitbringen solltest:
  • Engagement und Zuverlässigkeit.
  • Gute Szenekenntnisse.
  • Kritikfähigkeit.
  • Eine gut zu lesende Schreibe mit eigenem Stil.
  • Perfekte Beherrschung von Rechtschreibung und Kommasetzung.
  • Wünschenswert, aber kein Muss sind gute Englischkenntnisse (für Interviews).
  • Wenn du eine Kamera besitzt, ist dies ein Vorteil (für Live-Reviews).
  • Die Motivation, pro Monat nicht bloß zwei Kritiken zu schreiben, sondern regelmäßig mitzuarbeiten.

Wenn du Lust hast, bei uns mitzuarbeiten, dann melde dich über unser Kontaktformular. Am besten schickst du uns gleich eine Schreibprobe von dir mit.

Wir freuen uns auf deine Mail! :-)