Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Musikreviews.de präsentiert:

MAERZFELD - Verlosung der Konzertkarten beginnt!
Teil 1 unserer Verlosung startet mit 1x2 Konzertkarten!
MAERZFELD - Verlosung der Konzertkarten beginnt!

So - jetzt habt ihr genau drei Tage Zeit, um euch einmal zwei Konzert-Karten zu erobern.
Wie das geht, ist denkbar einfach.
Wählt euch einfach aus einem der hier angegebenen Konzerten eins aus und sendet an thoralfkoss@arcor.de eine E-Mail mit dem Betreff: "Ich will zum MAERZFELD-Konzert!" und gebt den gewünschten Konzerttermin an. Und schon nehmt ihr an der Verlosung teil. Der Gewinner wird von uns am Sonntag informiert und dann steht sein Name und der seines Begleiters auf der Gästeliste des gewünschten Konzerts!
Viel Erfolg wünscht euer Musikreviews.de-Team
 
22. OCT 2019 FRANKFURT, DAS BETT 
23. OCT 2019 MÜNCHEN, BACKSTAGE
24. OCT 2019 AUGSBURG, SPECTRUM 
29. OCT 2019 NÜRNBERG, HIRSCH 
30. OCT 2019 LEIPZIG, HELLRAISER 
31. OCT 2019 BERLIN, NUKE CLUB 
01. NOV 2019 OSNABRÜCK, BASTARD CLUB
02. NOV 2019 WETZLAR, BLACK PEARL
08. NOV 2019 NL-WEERT, DE BOSUIL 
09. NOV 2019 WOLFENBÜTTEL, KUBA-HALLE 
26. DEC 2019 TROCKAU, DÄMONENTANZ 2019 
16. JUL 2020 FRITZLAR, ROCK AM STÜCK FESTIVAL 2020 
12. SEP 2020 NEU-ULM, VOLLE KRAFT VORAUS FESTIVAL 2020, RATIOPHARM ARENA 

Albumtipp der Redaktion

Wino & Conny Ochs: Freedom Conspiracy
13/15 Punkten
(Singer-Songwriter)
Wino & Conny Ochs: Freedom Conspiracy
Mit ihrem neuen Schulterschluss-Album geben sich Scott Weinrich und Conny Ochs nur unwesentlich weniger puristisch als bisher, aber davon ungeachtet haben die beiden nichts von ihrem unvergleichlichen Reiz verloren. "Freedom Conspiracy" ist eines der stärksten ...
weiterlesen Weiterlesen

Neues Interview

Interview mit: KNOEST
KNOEST
Zugegeben, selbst als nordrhein-westfälischer Nachbar der Niederlande und gelegentlicher Urlauber habe ich die knorrige Pracht der dortigen Natur zwischen Heide und Wald erst näher entdeckt, als meine Freunde mich zum Wandern einluden, und wir uns wirklich Zeit nahmen, um die Landschaft auf uns wirken zu lassen. Warum ich mich daran erinnere, wenn ich nun KNOEST-Sänger Joris zu ...
weiterlesen Weiterlesen

Leser-Kommentare

Quest For Fire: Lights From Paradise
Chris [musikreviews.de] schreibt:
Das Viech auf dem Cover ist doch ein Vewandter der "O RLY?"-Eule, oder?
weiterlesen Weiterlesen
Forgotten Tomb: Darkness In Stereo: Eine Symphonie Des Todes
Mirko schreibt:
Ich nehme es fast immer positiv auf, wenn eine Band mal nicht 100% nach dem ...
weiterlesen Weiterlesen
The Hirsch Effekt: Holon : Agnosie
Neurocean schreibt:
Mir gefällt Agnosie sogar noch besser als der Vorgänger. Ich kriege einfach nicht genug von ...
weiterlesen Weiterlesen

Aus dem Live-Archiv

Winterfylleth, Fen, Necronautical
Winterfylleth, Fen, Necronautical Live Englischer Black Metal in gleich drei Variationen kann am Wahlabend des 24. September 2017 offenbar nur wenige Hörer in den Bochumer Rockpalast locken. Die Bands ärgert das weniger als manchen Besucher, und sie belohnen das handverlesene Publikum mit einem gelungenen Konzertabend in nahezu familiärer Runde. Den Auftakt macht das Quartett NECRONAUTICAL aus dem englischen Nordwesten, das sich nicht nur traditionell herausgeputzt hat, sondern auch redlich bemüht, jeden Einzelnen im Rockpalast mit seiner Musik zu bewegen. Frontmann Naut nimmt mit den wenigen Gestalten vor der Bühne Augenkontakt auf, wenn er nicht gerade den Zombie mimt (was er recht gut beherrscht). Während die Jungs einige trotz ihrer Länge vergleichsweise eingängige Songs zum Besten geben, ertappe ...
weiterlesen Weiterlesen

Mitarbeiter gesucht

Mitarbeiter gesucht!

Fragezeichen Wir suchen Schreiber für Reviews, Interviews, News und auch Live-Kritiken. Dabei sind Allrounder besonders willkommen, die sich nicht nur auf ein Genre spezialisieren, sondern auch gern mal über den musikalischen Tellerrand schauen.

Du wirst monatlich mit aktuellen Veröffentlichungen versorgt, über die du Kritiken schreibst. Dazu sind Gästelistenplätze auf Konzerten für Live-Reviews drin − idealerweise bist du auch zu Interviews vor/nach Konzerten, per Telefon oder auch mal per eMail bereit.

Willkommen ist auch ein Kenner der Black- und Death-Metal-Szene, der so tief in der Materie steckt, dass er Vorschläge machen kann, welche Labels (auch Underground-Labels) für Bemusterungen angeschrieben werden sollten. Außerdem solltest du auch den nötigen Durchblick haben, NSBM-Bands zu erkennen und auszusortieren.

Was du mitbringen solltest:
  • Engagement und Zuverlässigkeit.
  • Gute Szenekenntnisse.
  • Kritikfähigkeit.
  • Eine gut zu lesende Schreibe mit eigenem Stil.
  • Perfekte Beherrschung von Rechtschreibung und Kommasetzung.
  • Wünschenswert, aber kein Muss sind gute Englischkenntnisse (für Interviews).
  • Wenn du eine Kamera besitzt, ist dies ein Vorteil (für Live-Reviews).
  • Die Motivation, pro Monat nicht bloß zwei Kritiken zu schreiben, sondern regelmäßig mitzuarbeiten.

Wenn du Lust hast, bei uns mitzuarbeiten, dann melde dich über unser Kontaktformular. Am besten schickst du uns gleich eine Schreibprobe von dir mit.

Wir freuen uns auf deine Mail! :-)