Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Blindside Blues Band: Live At Satyr Blues (Review)

Artist:

Blindside Blues Band

Blindside Blues Band: Live At Satyr Blues
Album:

Live At Satyr Blues

Medium: CD
Stil:

Blues Rock

Label: JIB Machine Records/Just For Kicks
Spieldauer: 54:01
Erschienen: 17.05.2019
Website: [Link]

Live At Satyr Blues“ gehört zu den Veröffentlichungen, deren Sinn und Zweck sich nicht so ganz erschließen: Bloß zehn Monate sind seit der Veröffentlichung des letzten Albums der BLINDSIDE BLUES BAND vergangen, und wiederum wird Archivmaterial präsentiert; diesmal die Aufzeichnung eines Auftritts in Polen im September 2014.

Damit nicht genug: Sieben der zehn Titel auf dem Tonträger finden sich bereits auf dem (von Kollege Schiffmann ausführlich besprochenen) Ton- und Filmdokument „Live At The Crossroads“ von 2012; die verbleibenden drei Songs stammen vom allerersten Album der BLINDSIDE BLUES BAND.

Pluspunkte könnte eine Veröffentlichung unter diesen Vorzeichen natürlich dennoch einheimsen, mit exzellenter Tonqualität oder mutig-innovativer Interpretation der altbekannten Titel beispielsweise. „Live At Satyr Blues“ bietet leider weder noch; die Soundqualität ist eher dürftig, die Inszenierung des Songmaterials inzwischen hinlänglich bekannt.

So verzeihe man dem an sich willigen Rezensenten bitte – mehr gibt’s zu dieser „neuen“ Scheibe der BLINDSIDE BLUES BAND nicht zu sagen. Oder vielleicht das – dann aber gleich abschließend – was wiederum von Kollege Schiffmann im Zusammenhang mit der BLINDSIDE BLUES BAND bereits einmal so formuliert wurde:

FAZIT: „Man muss selbst als Freund beherzter Gitarrenmucke nicht alles kaufen, was einem die Labels mit bereits gebrauchten Teebeuteln aufgießen.“ So ist es.

Dieter Sigrist (Info) (Review 486x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 6 von 15 Punkten [?]
6 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Let The Blues Do The Healing
  • Crying Shame
  • Renegade
  • Flying
  • Blues In My Soul
  • Hit The Highway
  • Smokehouse Shuffle
  • Hot Shot
  • Crossroads
  • Climb The Sky

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Was kommt aus dem Wasserhahn?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!