Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

PIMALO: All The Trees Are Still Moving (Review)

Artist:

PIMALO

PIMALO: All The Trees Are Still Moving
Album:

All The Trees Are Still Moving

Medium: CD/Download
Stil:

Indie

Label: QFTF /Galileo
Spieldauer: 45:25
Erschienen: 01.06.2018
Website: [Link]

Musik(-lehr-)er Mario Alsleben alias PIMALO betreibt das Kleinkunstcafé "Lebemann" im thüringischen Eisenach und ist nebenbei Songwriter aus Leidenschaft, was man "The Trees Are Still Moving" zu jeder Sekunde anhört. Dieses Album ist ein Ton gewordener Anachronismus, denn im Grunde genommen spielen wenige Gruppen oder Solisten (falls überhaupt irgendjemand) den hier gebotenen Sound.

Das Material speist sich aus Indie oder Alternative Rock, wie er ursprünglich einmal gedacht war, und bleibt darum stilistisch weniger verbindlich als hinsichtlich des zugrundeliegenden Ethos DIY. Eigeninitiative und von allen Business-Zwängen unabhängige Kreativarbeit mögen in der heutigen Zeit Phrasen geworden sein, doch ein entsprechendes Flair versprühen die Songs der Scheibe definitiv, auch wenn es sich mehrheitlich um ganz klassischen Liedermacher-Stoff handelt.

Der springlebendige 'Mandolin Song' und das etwas müde klingende 'The Way mit ihren repetitiven Hauptmotiven bringen den Stil von PIMALO am prägnantesten auf den Punkt. Alsleben erzählt Geschichten, die das Leben schreibt oder schreiben könnte, und kleidet sie in ansprechende Klanggewänder, ob in Form einer Ballade wie 'Falling Apart' mit Handklatschen oder des mit Keyboard-Teppich unterlegten 'Losing My Way'. Die Mandoline ist in der Tat oft das tragende Instrument des minimalistischen, aber gewiss nicht unterproduzierten Song-Reigens.

Das ausufernde und nur widerwillig ins Ohr gehende 'Politics' und die generell ausgefuchste Rhythmik (höre beispielsweise 'Your Smile') wiederlegen derartige Verdachte von vornherein; Marios nölende Stimme hat etwas leicht Dilettantisches, aber Charme, und wohingegen der Gesang die Achillesferse des Projekts darstellt, reizt der sich mit tiefen Bassfrequenzen konterkarierende helle Klang des Hauptsaiteninstruments ungemein. Bläser-Arrangements in 'Walking Away' oder dem gesangslosen und teils um elektronische Klangelemente ergänzten Finale 'Mandolin Reprise' (dauert fast neun Minuten) bezeugen zudem einen gewissen Ehrgeiz, der Einflüsse aus dem Prog-Bereich denkbar macht.

FAZIT: Mario Alsleben ist sich als Singer-Songwriter in erster Linie selbst genug, geht aber nicht den einfachsten Weg, um sich mit PIMALO hervorzutun. Seine kunstvollen musikalischen Narrative wirken wie aus der Zeit gefallen und dennoch zeitgenössisch - nicht nur, weil er kluge Texte schreibt -, bieten viel zum Entdecken und erfreuen durch eine generell positive Stimmung, von der man sich gern anstecken lässt.

Andreas Schiffmann (Info) (Review 436x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 10 von 15 Punkten [?]
10 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Around Your Smile
  • Mandolin Song
  • Falling Apart
  • The Only One
  • Your Smile
  • Walking Away
  • Politics
  • Bungalow
  • The Way
  • Losing My Way
  • Mandolin Reprise

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Vervollständige: Laterne, Laterne, Sonne Mond und...

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!