Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Dave Kelly: 40 Years On – A Recollection (Review)

Artist:

Dave Kelly

Dave Kelly: 40 Years On – A Recollection
Album:

40 Years On – A Recollection

Medium: 3 CDs
Stil:

Blues Rock

Label: Repertoire Records
Spieldauer: 229:22
Erschienen: 14.05.2021
Website: [Link]

DAVE KELLY! Sicher kein Name, der allen sofort etwas sagt, wobei natürlich die Blues-Freunde – aber garantiert nicht die Kelly-Family-Fans – beim Rätseln deutlich im Vorteil sind. Denn Kelly ist Sänger und Gitarrist bei THE BLUES BAND, der auch fleißig mit seiner eigenen, nach ihm benannten Band, seit 1982 durch die Lande tourt und im Sommer 1967 bei der JOHN DUMMER BLUES BAND seine Musiker-Karriere begann. So gestaltet er bereits seit den 1960er-Jahren neben ERIC CLAPTON oder PETER GREEN und JOHN MAYALL maßgeblich die britische Blues-Szene mit und trat gemeinsam mit solchen Blues-Legenden wie MUDDY WATERS oder HOWLIN' WOLF und JOHN LEE HOOKER sowie THE ALLMAN BROTHERS BAND auf. Auch wurde der nunmehr 74-jährige Blueser in verschiedenen BBC-Umfragen zum besten akustischen Musiker gewählt.

Ein echt alter Blues-Hase eben, dem nunmehr Repertoire Records mit dieser 3-CD-Veröffentlichung, welche die Jahre 1979 bis 2015 umfasst, im Jewelcase samt Papp-Schuber plus 40-seitigem englischsprachigen Booklet mit Linernotes von Chris Welch sowie einem A3-Poster voller Fotos und dem kompletten Dave-Kelly-Bandstammbaum ein musikalisches Denkmal setzt.
Jede rappelvoll gepackte CD (jeweils zwischen 75 und 79 Minuten) folgt hierbei einem anderen thematischen Schwerpunkt:
*CD 1 beschäftigt sich ausschließlich mit Kellys eigenen, größtenteils veröffentlichten plus einigen unveröffentlichten Arbeiten, welche er hauptsächlich mit Tom McGuiness schrieb;
**CD 2 konzentriert sich auf die Vielzahl von Cover-Versionen, die der THE BLUES BAND-Musiker bisher veröffentlichte, aber auch einige, welche bisher unveröffentlicht blieben und die natürlich allesamt zu seinen persönlichen Lieblingsnummern gehören;
***CD 3 besteht dann aus ausschließlich unveröffentlichtem Live-Material seiner Europa-Konzerte sowie anderen Raritäten.

Die insgesamt 55 gut remasterten Aufnahmen aus 36 Jahren Dave-Kelly-Geschichte, von denen fast die Hälfte (23 Songs) bisher unveröffentlicht blieben, haben es längst verdient, das Licht dieser Welt und die Membranen der Lautsprecher-Boxen zu entdecken. Und selbst wenn DAVE KELLY immer ein wenig im Hintergrund steht und stand, so zeigt diese Zusammenstellung, welch unglaubliches Talent und wie viel Elan hinter seiner Musik stecken.

Nicht nur der Blues bestimmt den musikalischen Horizont dieses 'flotten Dreiers', auch poppige Melodien und Country-Rhythmen oder deutlich an die DIRE STRAITS und natürlich immer wieder an THE BLUES BAND erinnernde Klangwelten prägen maßgeblich diese Zusammenstellung neben sehr interessanten Cover-Ideen, die sich nicht nur auf's Nachspielen beschränken.

FAZIT: Nach vierzig Jahren gibt es aus dem Hause Repertoire Records mit „40 Years On – A Recollection“ eine umfangreiche und sehr gehaltvolle Ehrung von DAVE KELLY, dem singenden Gitarristen von THE BLUES BAND, die aus drei CD's, einem 40seitigen Booklet sowie einem Poster besteht. Die 55 remasterten Songs wurden pro CD thematisch unterteilt (Eigenes/Cover-Versionen/Live), wobei insgesamt 23 Titel bisher unveröffentlicht waren. So zeichnet das Box-Set im Jewelcase die Jahre 1979 bis 2015 des bisher deutlich zu unterbewerteten Blues-Musikers nach.

Thoralf Koß - Chefredakteur (Info) (Review 595x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • CD 1 = All My Own Work = (75:22):
  • Straight Line (To My Heart)
  • Dawn Surprise
  • Ungrateful
  • Don'tcha Hang Up The Phone
  • Velocity And Love
  • Life After Love
  • The Duisburg Blues
  • Worried Man
  • Time After Time
  • Waiting For Bessie
  • Give Me My Money
  • Come Kiss Me Love
  • Mr Estes Said
  • When The Blues Come To Call
  • Going Home
  • If It Fits
  • Watching The Fire
  • Love Is A Compromise
  • Glad I'm Living
  • CD 2 = Between The Covers = (78:12):
  • Return To Sender
  • Foreign Station
  • The Night They Drove Old Dixie Down
  • That's Why
  • Tongue Tied
  • Jim Canaan
  • (Sittin' On) The Dock Of The Bay
  • I'm Into Something Good
  • Rooster Blues
  • 110 In The Shade
  • Pancho And Lefty
  • Two More Bottles Of Wine
  • Oklahoma
  • Anyhow, I Love You
  • Ee Do Do Qua Qua
  • You're Gonna Make Me Lonesome
  • World In Motion
  • Red Red Wine
  • Crying In The Rain
  • City Of New Orleans
  • She's Funny That Way
  • CD 3 = Alive And Kicking = (75:48):
  • Rolling Log
  • That Same Thing
  • I Can't Be Satisfied / Chicago Calling
  • Hoochie Coochie Man
  • Love Dovey
  • Too Bad To Be True
  • My Old Friend The Blues
  • Foolish Pride
  • You Shook Me
  • Barnyard Boogie
  • Walking Blues
  • Dust My Blues
  • Lights Out
  • Blind Man
  • Grits Ain't Groceries

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Wieviele Tage hat eine Woche?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!