Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Old Kerry McKee: Mono Secular Sounds (Review)

Artist:

Old Kerry McKee

Old Kerry McKee: Mono Secular Sounds
Album:

Mono Secular Sounds

Medium: CD/LP/Download
Stil:

Americana / Garage / Singer-Songwriter

Label: Icons Creating Evil Art / Rough Trade
Spieldauer: 38:17
Erschienen: 23.10.2020
Website: [Link]

Heißer, rauschender Wind, rasselnde Klapperschlangen, zwei Cowboys treten zu einem Duell an, das ein für beide tragisches Ende nimmt … und hätte es schon im Wilden Westen Stromgitarrenmusik gegeben, wäre OLD KERRY MCKEE aufgetreten, um das Event zu begleiten.

Dabei stammt der Mann, der sich hinter diesem Künstlernamen verbirgt, aus dem vergleichsweise kühlen Schweden und trägt gern Trucker-Mützen, die ob beabsichtigt oder nicht eine Spur aus dem Dark-Americana-Nimbus hinausführen - und nein, nicht zu den Animals, die der Kerl mit seiner rasanten Akustik-Coverversion von 'House Of The Rising Sun' aufs Herrlichste zerhackt und doch irgendwie würdigt.

Genau, Der Multi-Instrumentalist hat bestimmt auch einiges aus der Rotzrock-Szene seiner Heimat aufgeschnappt, bloß dass er das Musizier-Tempo niedrig hält und sich dafür umso dickere Schleimbrocken aus der Nasenhöhle zieht. Die Stimme oft schrill überdreht oder künstlich übersteuert, die Klampfe dazu passend kratzig angezerrt und in den tiefen Frequenzen unterrepräsentiert …

Als wesentliche Gestaltungsmittel seiner fragilen Mörderballaden einer- und krachigen Räuberpistolen andererseits dienen OLD KERRY MCKEE gezielt platzierte Sprachsamples, eine Mundharmonika und ein Slide-Rohr, mit dem er stellenweise (Cattle And Wolves) schier Atemberaubendes leistet. Dementsprechend detailverliebt ist auch sein Arpeggio-Spiel, das insbesondere in der überlangen Ballade 'Woman From Tarnava' in schmutzigen Glanz erstrahlt.

Titeln wie 'Anxiety Blues' oder 'South Spruce Blues' ungeachtet gibt es auf "Mono Secular Sounds" allenfalls marginale Blues-Schlenker, zumal die Rhythmusarbeit bisweilen zu raffiniert ist, als dass man den Probanden lapidar als weiteren Blaumann-Träger abtun dürfte. Perkussives Getrommel und swingende Schellenringe - das alles passt wunderbar zu dem positiv unkonventionellen, kein bisschen primitiven Americana-Kram auf dieser kleinen Perle von einem Album.

FAZIT: Im zehnten Jahr seines solistischen Schaffens sorgt OLD KERRY MCKEE überall dort für hochgezogene Augenbrauen, wo man vermeintlichen Outsider-Folk immer noch nicht leid ist, weil man die Hoffnung darauf nicht aufgegeben hat, es gäbe noch Vertreter dieser Zunft, deren unangepasste Art keine modische Pose ist. Auf "Mono Secular Sounds" trifft er mit Kautabak in der Backe nuschelnd und einer hingebungsvollen Darbietung mitten ins schwarze Herz!

Andreas Schiffmann (Info) (Review 475x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 13 von 15 Punkten [?]
13 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • South Spruce Blues
  • Cattle And Wolves
  • Gypsy Rags / Death, Oh Death Prt 2
  • I've Been Building
  • Humming On The Porch
  • Woman From Tarnava
  • Anxiety Blues
  • House Of The Rising Sun

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Vervollständige: Laterne, Laterne, Sonne Mond und...

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!