Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Drunken Swallows: 10 Jahre Chaos (Review)

Artist:

Drunken Swallows

Drunken Swallows: 10 Jahre Chaos
Album:

10 Jahre Chaos

Medium: CD+DVD/Download
Stil:

Punk

Label: Metalville / Rough Trade
Spieldauer: 79:35
Erschienen: 17.01.2020
Website: [Link]

Auch DRUNKEN SWALLOWS haben das ausklingende Jahr 2019 als Anlass zur Feier eines Jubiläums in Form einer CD-Veröffentlichung mit begleitender DVD genutzt, um ihre bisherige Karriere Revue passieren zu lassen. Auf "10 Jahre Chaos" zieht die Band ein vorläufiges Karrierefazit, indem sie verschiedene Live-Mitschnitte von Songs zusammenstellen, die sie in Hinblick auf ihr Schaffen als repräsentativ empfinden, wobei sich der uneinheitliche Klangcharakter der einzelnen Aufnahme letzten Endes als Knackpunkt herausstellt.

Das Gros des Materials stammt zwar vom jüngsten Wacken-Auftritt (2019) der Oldenburger, doch gerade die Tatsache, dass der Hauptanteil der eingefangenen Momente auf 2011 respektive einen Gig im Lübecker Riders Cafe datiert, der fast zehn Jahre zurückliegt, hinterlässt auf mehreren Ebenen einen zwiespältigen Eindruck.

Die Performances und die jeweilige Stimmung vor Ort weichen dergestalt voneinander ab, dass sich kein einheitliches Bild ergeben möchte und jeder Anflug von Atmosphäre welcher Art auch immer im Keim erstickt wird. Darum mutet "10 Jahre Chaos" im Großen und Ganzen lieblos an, was sicherlich nicht so beabsichtigt gewesen ist.

Ansonsten handelt es sich bei der Musik von DRUNKEN SWALLOWS - das sei für Nicht-Eingeweihte gesondert erwähnt - um teils komödiantischen, teils umso bedeutungsschwangereren Deutschrock im Fahrwasser der Toten Hosen (der Einfluss von Campino und Co. ist beispielsweise während 'Drunken Swallows' und 'Im Sturzflug durch die Republik' allzu deutlich vernehmbar) und von Feine Sahne Fischfilet oder Betontod, der kompositorisch selten an die vermutlichen Vorbiler der Norddeutschen heranreicht.

Leutseliges wie 'Für die Ewigkeit' oder 'Der schönste Ort der Welt' steht politischen Plattitüden, dem einen oder anderen Lovesong und halbseidener Gesellschaftskritik ('Angst vor der Wahrheit') gegenüber, versehen von Fall zu Fall mit etwas ostholsteinischem Lokalkolorit und Melodycore nordamerikanischer Provenienz, dargeboten hier und dort ein wenig schwungvoller als einige der Studio-Originale.

In den Interviews zur Bandgeschichte im visuellen Teil des Releases wird es noch ein bisschen persönlich, doch anlässlich eines Geburtstags dürften sich Anhänger des Quartetts mehr erhofft haben. Weitere Live-Exzerpte und ein paar der harmloseren Rock-'n'-Roll-Stereotypen, die in Gesprächen mit den Mitgliedern sowohl bestätigt als auch widerlegt werden, entschädigen bis zu einem gewissen Grad auf humorvolle Weise.

FAZIT: "10 Jahre Chaos" ist keine ultimative Live-Compilation zu DRUNKEN SWALLOWS' zehnjährigem, aber Freunde der Combo werden bestimmt trotzdem zugreifen, und budgettechnisch war bestimmt sowieso nicht viel mehr drin. Unbedarfte genehmigen sich am besten zuerst eine der offiziellen Platten.

Andreas Schiffmann (Info) (Review 231x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Chaospoesie
  • Drunken swallows
  • Ich tu's für Dich
  • Ich lass mich fallen
  • Wielleicht für immer
  • Da wo du bist
  • Keine Zeit für irgendwann
  • Wo stehst du?
  • Im Sturzflug durch die Republik
  • One, chew, free, far …!
  • Angst vor der Wahrheit
  • Für die Ewigkeit
  • Love St. Pauli
  • Bis ans Ende unserer Tage
  • Der schönste Ort der Welt
  • Nicht mit uns
  • Superheld

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Wieviele Tage hat eine Woche?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!