Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Sheri Moon: Kill The Lights (EP) (Review)

Artist:

Sheri Moon

Sheri Moon: Kill The Lights (EP)
Album:

Kill The Lights (EP)

Medium: CD
Stil:

Alternative Rock

Label: Eigenproduktion
Spieldauer: 20:26
Erschienen: 16.06.2010
Website: [Link]

SHERI MOON sind augenscheinlich eine sehr junge Band aus Rosenheim, die mit “Kill The Lights” ihre zweite EP veröffentlicht. Angesichts dessen ist das gebotene Niveau bereits beachtlich hoch. In Punkto Cover-/Booklet-Gestaltung muss man der Band professionelles Niveau attestieren – das spärliche Infomaterial für den Rezensenten einmal ausgenommen - und auch beim Sound gibt es nichts zu mäkeln. Differenziert, druckvoll und angenehm natürlich klingen die fünf Songs dieser EP..

Die Musik der Band lässt sich grob mit Alternative-Rock umschreiben, der mich öfter mal an die späten PYOGENESIS erinnert. Häufig werden ruhige Töne angeschlagen, was gut zur vorherrschenden, etwas klischeehaften Herz-Schmerz-Lyrik passt. Stärkstes As im Ärmel von SHERI MOON ist ganz eindeutig Sänger Mario, der selbst aus einem eher simplen Songgerüst wie „Dear Autumn“ durch seine voluminöse Stimme und clevere Gesangs-Arrangements noch jede Menge herausholt. Was nicht heißen soll, dass die übrigen Musiker ihre Sache nicht gut machen würden, aber meist konzentrieren sie sich klugerweise darauf, das Fundament für die tollen Gesangslinien ihres Frontmanns zu liefern. Das Highlight des Albums stellt der Song „Last Burning Memory“ dar, dessen Refrain sich zügig in den Gehörgängen festsetzt und echtes Hitpotential besitzt. Wirklich schwache Songs sind auf „Kill The Lights“ nicht auszumachen.

FAZIT: SHERI MOON ist mit ihrer zweiten EP ein erstaunlich professionelles Stück Musik gelungen, das für die Zukunft hoffen lässt.

Lutz Koroleski (Oger) (Info) (Review 4451x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Dear Autumn
  • Last Burning Memory
  • Nothing Left
  • Pull Me Down
  • Summer Death

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
Kommentare
RollingStone
gepostet am: 04.11.2010

User-Wertung:
5 Punkte

Na ja... "ganz nett" triffts wohl eher...
RollingStone
gepostet am: 04.11.2010

User-Wertung:
13 Punkte

Muss mich revidieren - hatte ältere Lieder angehört - die neue EP hat echt tolles Potential - Sorry für die vorschnelle Äußerung !!! Good stuff ...
Mario Tabula
gepostet am: 04.11.2010

Vielen Dank für Das Lob! Freut uns zu hören. :-) Überhaupt ein Dankeschön für das review. Liest sich toll finde ich... ;-)

Mario (Sheri Moon)
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Was legt ein Huhn?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!