Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Beyond the Labyrinth: Brand New Start (Review)

Artist:

Beyond the Labyrinth

Beyond the Labyrinth: Brand New Start
Album:

Brand New Start

Medium: CD/Download
Stil:

Progressive Rock

Label: Freya
Spieldauer: 19:54
Erschienen: 05.09.2019
Website: [Link]

Langlebige Rock- und Metal-Bands findet man im auf Europa insgesamt bezogen seit je rückständigen Belgien mit der Lupe, doch BEYOND THE LABYRINTH gehören dazu … was im Zusammenhang mit ihrer neuen EP insofern erwähnenswert ist, als die vier enthaltenen Songs von Alterfahrenheit zeugen, die man eben nicht lernen, sondern nur über mehrere Jahre hinweg gewinnen kann.

Bei den niederländischen Liebhabern von Freya könnte die Gruppe dieser Tage nicht besser aufgehoben sein, denn unter dem sinnvoll gewählten Titel "Brand New Start" - die Gruppe möchte ihren neuen Sänger Filip Lemmens vorstellen, der von Double Diamond und Fireforce kommt -steckt melodische, leicht proggige Musik, die an eine zeitgemäßere Variante von Asia und Konsorten denken lässt.

Andererseits stehen BEYOND THE LABYRINTH mit diesen 20 Minuten in bester Benelux-Tradition: große Refrains, eine positive Atmosphäre und trotz vordergründiger Orgel- bzw. Synthesizer-Verwendung eine gediegene Härte, die den Begriff Rock auch tatsächlich stichhaltig erscheinen lässt. Gründungsmitglied und Gitarrist Geert Fieuw erweist sich als erfahrener Komponist und Arrangeur, der zwar Muskeln spielen lassen kann, sich aber in den Dienst des Teams stellt.

Und dessen Leistung ist beachtlich, ob man nun den erhebenden Satzgesang im treibenden Titelstück, das Magnum-verdächtig schreitende 'Shine' oder die stimmungsvolle Ballade 'In Flanders Fields' heranzieht, ehe im überraschend finsteren Finale 'Salve' ein Kinderchor Gänsehaut erzeugt. Filip bewährt sich vom Start weg als flexibler wie charakterstarker Frontmann, den man gern live mit BEYOND THE LABYRINTH sehen möchte.

Da die Band seit 1996 nur vier Studioalben herausgebracht und bloß sporadisch regional aufgetreten ist, dürfte diese Hoffnung vergeblich sein, aber da das Quintett momentan an seinem nächsten Langspieler arbeitet, verkürzt die Scheibe ihrer überschaubaren Fanschar die Wartezeit bis zur Fertigstellung, und die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

FAZIT: "Brand New Start" ist eine rundum wasserdichte, unbeschwerte Bombast-Rock-Angelegenheit mit moderner Power und zeitlosen Songwriting-Qualitäten, das BEYOND THE LABYRINTH im gegenwärtigen Szeneklima prinzipiell einige Türen öffnen könnte.

Andreas Schiffmann (Info) (Review 367x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 11 von 15 Punkten [?]
11 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Brand New Start
  • Shine
  • In Flanders Fields
  • Salve Mater

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Schreibe 'Lager' rückwärts

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!