Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Thwart: Once Human (Review)

Artist:

Thwart

Thwart: Once Human
Album:

Once Human

Medium: CD/Download
Stil:

Thrash / Death Metal

Label: Eigenvertrieb
Spieldauer: 47:35
Erschienen: 09.11.2018
Website: [Link]

Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben … THWART existieren erst seit 2017 und tun sich auf ihrem Debüt schwer damit, der abgetakelten Fregatte Thrash Metal etwas Neues abzugewinnen. Wäre aber auch ein Wunder, wenn Jungspunde den nicht wenigen immer noch im vollen Saft stehenden Veteranen etwas vormachen könnten.

Vielleicht täten die Berliner gut daran, sich nicht der Genre-Tradition zu unterwerfen, und sollten stattdessen nach wirklicher Innovation streben. So wie die Dinge jedoch momentan stehen, handelt es sich bei ihren ersten Studioaufnahmen (ordentlich produziert übrigens) um den zigsten Aufguss von Altbekanntem auf - natürlich - niedrigerem Niveau als von den großen Hausnummern bekannt.

Andererseits soll das nicht heißen, THWART würden ihre Sache schlecht machen. Die Band sitzt nicht in der ganz alten Schule, sondern wählt eine "modernere" Gangart, wobei erwartungsgemäß Sängerin Secil Sen im Brennpunkt steht. Sie sorgt im Wechsel zwischen eher geschrienen als gesungenen Parts für Abwechslung, als ob das instrumentale Fundament nicht ohnehin vielseitig genug sei.

Die Instrumentalisten zeigen sich vielseitig und fokussieren Melodien, beweisen Liebe zum Detail und kehren eine beachtliche Power hervor, ohne aufdringlich oder gar überbordend zu sein. Der modernen Lesart gemäß stoßen THWART wiederholt an den Rand des Death Metal vor, insbesondere in den rasanten abschnitten und wenn die Stimme von Growls unterfüttert wird. Als Anspieltipp dieser unterhaltsamen Genre-Studie nennen wir mal den Groover 'World Inside', ohne dass irgendein Stück merklich herausragen würde.

Keine Frage, die Gruppe legt Wert auf Abwechslung und ist mit spürbarer Begeisterung am Ball. Das ist zunächst einmal die Hauptsache; weiterentwickeln kann man sich schließlich immer.

FAZIT: THWART sind eine hoffnungsvolle, zeitgemäße Thrash-Metal-Band, die sich Freunde von Trivium bis Legion of the Damned anhören sollten. "Once Human" funktioniert als typisches, nicht sonderlich eigenständiges Szene-Album hervorragend, bloß sollten sich all jene, die Originalität suchen, woanders umsehen.

Andreas Schiffmann (Info) (Review 227x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 8 von 15 Punkten [?]
8 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Once Human
  • Borders
  • Violent Self
  • Parasite
  • Season of Fire
  • Enemy
  • World Inside
  • To the Exit
  • No Way Out
  • Veil Yourself
  • Apocalypse
  • Illusions

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Wieviele Tage hat eine Woche?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!