Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Omnium Gatherum: Beyond (Review)

Artist:

Omnium Gatherum

Omnium Gatherum: Beyond
Album:

Beyond

Medium: CD
Stil:

Melodic Death Metal

Label: Lifeforce Records
Spieldauer: 57:10
Erschienen: 22.02.2013
Website: [Link]

Im Finnischen Melodic Death Metal gehören OMNIUM GATHERUM inzwischen zum alten Eisen. Seit 1996 aktiv – „Beyond“ ist das inzwischen sechste Album der Band. Was den Jungs bisher fehlte, war die unverkennbare eigene Note – die letzten Alben waren zwar allesamt nicht schlecht, aber keineswegs Ausnahmeplatten, die im Genre eine Rolle gespielt hätten. „Beyond“ ist nun das erste Album für das neue Label Lifeforce Records.

Scheint der energetische, sehr melodische Opener 'The New Dynamic' sehr darauf hinzudeuten, dass der Einfluss von Markus' Zweitband INSOMNIUM in größerem Maß erfolgte, wird im Verlaufe des Albums jedoch klar, dass OMNIUM GATHERUM auch mit „Beyond“ weiterhin nur in der zweiten Reihe spielen. Die Band schafft es nach wie vor nicht, sich von anderen Größen abzusetzen und klingt auf jedem Song immer mehr nach anderen Truppen des Genres als nach sich selbst. Es gelingt einfach nicht, einen musikalischen roten Faden zu erschaffen und man räubert stilistisch weiterhin in Finnischen Gewässern. Neben angedeuteten Melodic Death Bands wie INSOMNIUM, hört man auch moderne düstere Akzente von Bands wie GHOST BRIGADE heraus und auf 'Who Could Say' klingt man in den ruhigen Parts fast wie schnulzige HIM in ihren besten Tagen.

Dabei gibt es spieltechnisch kaum etwas zu bemängeln: tighte Flitze-Finger-Riffs, eingängige Melodiebögen und eine knackige Produktion. Grundsätzlich stimmt hier alles, aber in der Umsetzung hört man zu oft heraus, welche Einflüsse maßgeblich stilprägend sind. Insgesamt ist man sehr um Abwechslung bemüht, liefert aber ein wenig homogenes Gesamtergebnis ab, in welchem zu oft andere Bands durchklingen und der Hörer sich stets fragen muss, wo die Reise noch hingehen soll.

FAZIT: Mag sein, dass OMNIUM GATHERUM als alte Hasen spieltechnisch keine Wünsche offen lassen – im Zusammenhang wirkt „Beyond“ jedoch irgendwie wild zusammengewürfelt und halbgar. Wer von qualitativ gutem, aber austauschbarem Melodic Death Metal noch immer nicht genug hat, der kann sich hier gern versuchen. Wer jedoch gehofft hatte, dass OMNIUM GATHERUM mit diesem Album das nächste Level erreicht hätten, muss diese Mission als gescheitert abhaken.

Oliver Schreyer (Info) (Review 1590x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 9 von 15 Punkten [?]
9 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • LuoTo
  • The New Dynamic
  • In The Rim
  • Nightwalkers
  • Formidable
  • The Sonic Sign
  • Who Could Say
  • The Unknowing
  • Living In Me
  • White Palace

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
Kommentare
Andy [musikreviews.de]
gepostet am: 27.02.2013

User-Wertung:
11 Punkte

Ich finde, dass man sich im Gegensatz zum Vorgänger wieder ein bisschen mehr von Ghost Brigade und Amorphis abgesetzt hat. Spieltechnisch gibt es nix zu bemängeln, das stimmt, aber dank "The Sonic Sign", das für mich ein kleiner Hit ist, "Nightwalkers", "The New Dynamic" und "The Unknowing" hab ich an anderer Stelle zwei Zähler mehr gegeben.
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Schreibe 'Lager' rückwärts

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!