Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Simon Kanzler, feat. Anna Webber: Talking Hands (Review)

Artist:

Simon Kanzler, feat. Anna Webber

Simon Kanzler, feat. Anna Webber: Talking Hands
Album:

Talking Hands

Medium: CD
Stil:

Jazz

Label: UNIT Records
Spieldauer: 56:02
Erschienen: 19.10.2012
Website: [Link]

Die Macht der Stille. In den besten Momenten vermitteln der Berliner Vibraphonist SIMON KANZLER und seine Begleiter, allen voran, am Saxofon und seltener der Flöte, ANNA WEBBER, eine Ahnung davon.
Es sind die Pausen zwischen den klaren, meist kurzen Anschlägen, die für Spannung sorgen. Oder das Erzeugen von Stimmungen wie der gespenstische Beginn von „Shadows“ oder die kurzen „Silence“-Intermezzi. Hier wird die Präzision der Musiker zu einem kurzen Hauch am Saxophon, zum milden Schlag auf metallene Plättchen.

Obwohl das Tempo selten anzieht, ist „Talking Hands“ kein wohlgefälliges Album. Es knarrt und zischt und mancher Ton wird von seinem Nachfolger geradezu aus dem Weg geräumt. Wer das Vibraphon nur mit kleistriger Barbeschallung in Verbindung bringt, dürfte sich durch KANZLER eines Besseren belehrt sehen. Für die schrägsten und sprödesten Klänge ist allerdings ANNA WEBBER zuständig. Das rhythmische Duo Igor Spalati und Tilo Weber agiert präsent und passend, aber eher unauffällig im Hintergrund. Nur selten übernimmt Drummer Weber die Führung („Two Birds Flirt“).

Die Mischung aus Strenge und knapper Improvisation gelingt dem Quartett recht gut. Manchmal wirkt es aber zu steif, zu gewollt, zu kraftlos; dann verliert sich die Musik in Anstrengung und Beliebigkeit, und der geneigte Hörer wendet sich anderen Dingen zu. Doch das Album braucht Konzentration, es ist kaum geeignet zum lässigen Nebenbeihören.

FAZIT: Zwar eine Veröffentlichung von Unit Records mit leichten Schwächen, doch immer noch eine spannende Angelegenheit mit vielen Reibungspunkten sowie zahlreichen stimmungsvollen und eigenwilligen Skizzen. SIMON KANZLER möchte – laut Presse-Info und Homepage – „die Lebendigkeit der Improvisation im Jazz mit einer von der zeitgenössischen klassischen Musik beeinflussten Kompositionsweise“ verbinden. Das Pendel schlägt zwar weit in Richtung Jazz aus, aber das Bemühen ist alleweil spürbar. Doch genau dies ist ein Problem: „Talking Hands“ wirkt mitunter zu bemüht und verstrickt sich in hakeligem Herumtappen. Das verfliegt, wenn die Musiker scheinbar selbstversunken agieren wie im zweiteiligen „Shadows“ oder dem über achtminütigen „Slow Piece“. Dass sich das Quartett dabei nicht in beiläufigem Wohlklang verliert, gehört ebenfalls zu den Stärken von „Talking Hands“.

Jochen König (Info) (Review 2022x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 9 von 15 Punkten [?]
9 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Catch The Fly
  • Lost In Space
  • Silence I
  • Talk
  • Shadows I
  • Two Birds' Flirt
  • In Motion
  • Silence II
  • Pitch-And-Toss
  • Slow Piece
  • Shadows II

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
Kommentare
Hendrik
gepostet am: 14.11.2012

User-Wertung:
1 Punkte

Hey Guys! Nice Music.
Ever thought of a youtube channel?
Hendrik
gepostet am: 14.11.2012

User-Wertung:
15 Punkte

Sorry. I mean 15 p
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Schreibe das folgende Wort rückwärts: Regal

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!