Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Minerve: Repleased (Review)

Artist:

Minerve

Minerve: Repleased
Album:

Repleased

Medium: CD
Stil:

Synthiepop

Label: Echozone / Neo / Sony Music
Spieldauer: 137:10
Erschienen: 30.09.2011
Website: [Link]

"Repleased" ist kein neues Album der Synthiepopper MINERVE, sondern - wie der Name schon andeutet - die Remix-Version ihres Albums "Please", das 2010 erschien. Kollege Chris P. besprach die Platte damals und sinnvollerweise hätte er auch das Remix-Album übernommen, denn der Verfasser dieser Zeilen kennt "Please" selber nicht und kann deshalb nur sehr eingeschränkt Vergleiche vornehmen.

Mit Remix-Alben ist das aber grundsätzlich so eine Sache. Als Beilage zu einem normalen Album sicherlich eine nette Angelegenheit, aber wenn so ein Ding als eigener Release kommt, riecht das immer ein bisschen nach Abzocke. Verstärkt wird dieser Eindruck noch, wenn es wie bei MINERVE eine Band aus der zweiten Garde ist, die sich von ebensolchen Zweitliga-Acts remixen lässt. Wenn man eine remixende Band eh nicht kennt, fällt es noch schwerer, zu beurteilen, ob man einem Song nun den eigenen Stempel aufgedrückt hat oder eben dabei versagt hat. Bei "Repleased" muss man aber zugute halten, dass die Erstauflage (die vermutlich noch nicht vergriffen ist), eine Bonus-CD mit sich bringt, auf der die Tracks der drei Download-Singles von "Please" vertreten sind, so bekommt der MINERVE-Fan diese Nummern nun auch in physischer Form.

Anhand der drei originalen Singletracks "Down To The Ground", "Hold Me Tight" und You Don't Know Me" auf der zweiten CD kann man dann auch feststellen, dass die Remixe über weite Strecken electrolastiger sind, als die doch sehr poppigen Ursprungsversionen. Mal ist der Remix etwas minimalistischer wie bei "Phoenix", dann Future-Pop-lastiger ("Don't Ask Me Why" im Midnight Resistance Remix) oder auch mal etwas experimenteller ("Life Is An Illusion", "Please"). Über weite Strecken werden die Songs aber vermutlich nicht zu radikal verändert, denn man hört recht schnell, wie die Strukturen der Lieder aussehen. Dabei stellt man zudem fest, dass MINERVE wohl ein gutes Händchen für eingängige Songs mit ansprechenden Refrains haben und auch die Gesangsstimme ist überaus angenehm. Das Highlight auf "Repleased" ist übrigens der dramatische Babylonia Remix von "You Don't Know Me", bei dem das Schifferklavier für eine schön schwermütige Atmosphäre sorgt. Das eröffnende Cover des EURYTHMICS-Klassiker "Here Comes The Rain Again" ist gelungen, aber nicht außergewöhnlich, da man sich weitestgehend an die Vorlage hält.

FAZIT: Fans von MINERVE bekommen hier ganz guten Gegenwert für ihr Geld, Synthiepop-Hörer sind aber mit dem Originalalbum wohl besser beraten. [Album bei Amazon kaufen]

Andreas Schulz (Info) (Review 1958x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Here Comes The Rain Again
  • Hold Me Tight (Celluloide Remix)
  • Every Day (Distain Remix)
  • Down To The Ground (Stum Remix)
  • Life Is An Illusion (For A Space vs. Destroid Remix)
  • You Don't Know Me (Babylonia Remix)
  • Don't Ask Me Why (Midnight Resistance Remix)
  • Phoenix (Dsx Remix)
  • Read In My Memories (Lakeside X Remix)
  • Forbidden Love (Exes Remix)
  • Please (Liquid Divine Remix)
  • Save Me (People Theatre Remix)
  • Under My Skin (Mechanical Apfelsine Remix)
  • CD2:
  • Down To The Ground (Radio Edit)
  • Down To The Ground (Priorshift Mix)
  • I Welcome The Rain (feat. Richard Björklund of Spektralized)
  • Down To The Ground (Demo Version 2007)
  • Hold Me Tight (Single)
  • Hold Me Tight (Club Mix by O.Wollschläger)
  • Hold Me Tight (Blind Vision Mix)
  • Hold Me Tight (Evvilking Mix)
  • Life Is An Illusion (Blind Believer Mix by Dreher & Smart)
  • Hold Me Tight (Demoversion 2007)
  • You Don't Know Me (Radio Edit)
  • You Don't Know Me (AndyK Mix)
  • In Love With An Open End feat. Frank M. Spinath of Seabound
  • In Love With An Open End feat. Frank M. Spinath of Seabound (Closure Mix by Iris)

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
Kommentare
M.W.
gepostet am: 15.02.2012

Zitat:
Über weite Strecken werden die Songs aber vermutlich nicht zu radikal verändert, denn man hört recht schnell, wie die Strukturen der Lieder aussehen.
Da fragt man sich, ob der Rezident überhaupt ins Album rein gehört hat. Vermutlich nicht...
Andy [musikreviews.de]
gepostet am: 15.02.2012

In das Remix-Album schon, das Ursprungsalbum hat ein anderer Kollege besprochen.
Nils [musikreviews.de]
gepostet am: 15.02.2012

Zur Info: "Rezident" ist rumänisch und bedeutet "Bewohner".

Mir erschließt sich der Zusammenhang aber nicht ... :-(
M.W.
gepostet am: 15.02.2012

Fein, dass es Google gibt. Rezensent wäre hier richtiger. Der Punkt geht an Nils. ;-)
Ich finde die Remixe sehr unterschiedlich zum Album "Please", das macht es hier glaube ich auch aus. Es ist nicht durchweg gelungen, aber 4-5 Stücke lassen sich wirklich gut hören, gerade das EURYTHMICS-Cover finde ich sehr schön und die Fülle an Songs macht das Album doch sehr wertvoll.
Nils [musikreviews.de]
gepostet am: 15.02.2012

Google ist immer gut, um sich gefährliches Halbwissen anzueignen. ;-)
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Welches Tier gibt Milch?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!