Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Titus Tommy Gunn: La Peneratica Svavolya (Review)

Artist:

Titus Tommy Gunn

Titus Tommy Gunn: La Peneratica Svavolya
Album:

La Peneratica Svavolya

Medium: CD
Stil:

Heavy Metal

Label: Mystic Production
Spieldauer: 42:07
Erschienen: 19.04.2010
Website: [Link]

Da wird aber ganz schön krampfhaft versucht, Tomasz „Titus“ Pukacki, seines Zeichens Sänger und Bassist der legendären ACID DRINKERS, zum „polnischen Lemmy Kilmister“ zu küren. Auch wenn die hier dargebotene Musik hier und dort gerne mal etwas motörkopfig daher kommt, ist ein solcher Vergleich natürlich Mumpitz.

Neben MOTÖRHEAD haben auch punkige IRON MAIDEN, gradlinigere BLACK SABBATH und zahlreiche andere NwoBHM-Vertreter Spuren in Titus' Songwriting hinterlassen, aber mehr als ein Aufwärmen der alten Schule ist „La Peneratica Svavolya“ kaum – lediglich die gelegentlich eingesetzte Maultrommel, kauzige Parts wie das Ende von „The Awakening“ oder arschtretende Songs wie „Scarass“ offenbaren das Potenzial, das eigentlich in diesem Musiker steckt. Auf Albumdistanz bleibt dies allerdings zu häufig verborgen.

Erschwerend kommt hinzu, dass Gunn mit seinem Akzent, kombiniert mit pseudoamerikanischer Phonetik, aufgesetzter Phrasierung und stimmlichen Limitationen, nicht gerade wie gemacht für diese Aufgabe ist, die er sich da auferlegt hat.

FAZIT: Er hat's gut gemeint, der Tommy, aber einen Gefallen hat er sich mit diesem Solodebüt nicht getan.

Chris Popp (Info) (Review 2152x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 6 von 15 Punkten [?]
6 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • The Bitch Is (Still) Dead
  • Varan's 10
  • The Awakening
  • Scarass
  • Grand+Snow+Gorilla
  • Vein Calls: Eat!
  • One Scotch Please
  • The Singer
  • Big Brutal Swings
  • As Long As You

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
Kommentare
Andreas
gepostet am: 16.04.2010

Also, ich finde den besser als seine Hauptband. Ist zwar keine Kunst, aber egal. Ein paar Songs sind echt okay.
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Welche Farbe hat eine Erdbeere?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!