Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Minerve: Please (Review)

Artist:

Minerve

Minerve: Please
Album:

Please

Medium: CD
Stil:

Synth Pop/Electro

Label: Echozone
Spieldauer: 57:01
Erschienen: 24.09.2010
Website: [Link]

Haben die meisten der deutschen Synthpop-Sänger eigentlich Englischunterricht bei Klaus Meine (SCORPIONS) genommen? Wenn ja, dann muss MINERVE-Sänger Daniel Wollatz offensichtlich einige Stunden bei ihm hinter sich haben, denn die denglische Aussprache ist mehr als grenzwertig.

Das ist ärgerlich, denn der melodische, nahe am Futurepop angesiedelte Elektrococktail, bei welchem einem T. O. Y., CAMOUFLAGE, CULTURE KULTÜR, elektronische DEPECHE MODE oder gar mittelalte APOPTYGMA BERZERK minus Gitarren in den Sinn kommen, geht prima ins Ohr, und auch Wollatz' Stimme schmeichelt rein akustisch denselben. Der Originalitätswert könnte durchaus höher sein, und etwas Mut, aus gängigen Songstrukturen auszubrechen, hätte „Please“ gut getan, doch das sind alles verzeihbare Dinge, die man im Fach „Na gut, die wollen das halt so!“ ablegen kann.

FAZIT: Stellt euch vor, die Musik ist eine schmackhafte Portion Pasta, der Klang des Gesangs ist eine feine Sauce mit frisch geriebenem Parmesan obendrauf. Und nun stellt euch vor, die Englischaussprache ist der bettelnde Hund, der sich vor lauter Aufregung unter dem Esstisch übergibt.

Chris Popp (Info) (Review 3765x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 7 von 15 Punkten [?]
7 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Hold Me Tight
  • Every Day
  • Down To The Ground
  • Life Is An Illusion
  • You Don't Know Me
  • Don't Ask Me Why
  • Phoenix
  • Read In My Memories
  • Please
  • Forbidden Love
  • Save Me
  • Under My Skin (Bonus Track)

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
Kommentare
Sascha D
gepostet am: 04.10.2010

Dein Fazit: Absolut genial. Dank dem letzten Satz hab ich Kaffee aufm Monitor :D
Thomas Warnke
gepostet am: 06.10.2010

Die englische Aussprache des Sängers ist perfekt, ich habe 12 Jahre lang in den Staaten gelebt und kann dies kurzum besser beurteilen. Der Kommentar des Chris P. ist somit einfach mal wieder ein Beispiel für kleine Neider und völlig fehl am Platze.
Chris [musikreviews.de]
gepostet am: 06.10.2010

It's doch supi wenn you can better English speaken als wie mich das tut, but that does nix daran ändern tun that einige it better können als wie der Daniel das doing tut.
Chris [musikreviews.de]
gepostet am: 06.10.2010

Ach ja, meine bessere Hälfte merkt gerade an, dass es um ENGLISCH geht und nicht um das, was sich in den USA "Englisch" schimpft... Womit sie Recht hat... sie war bereits in Florida und London und kann da auch ein paar Wörtchen mitreden... ;-)
Thomas Warnke
gepostet am: 07.10.2010

User-Wertung:
15 Punkte

Das Problem besteht hier nur darin, das wenn man wie du keine englische Aussprache bewerten kann, sich besser zurück halten sollte, sonst wird Sacha bald nicht der Einzige bleiben der seinen Monitor beim lesen deiner Musikreviews mit Koffein versorgt. Ansonsten weiter so ;-) PS: das mit der Anmerkung mit dem amerikanischen Englisch überlese ich mal - und übrigens war ich auch schon mal in China, das bedeutet aber nicht das ich als Übersetzer und deutsche Synchronstimme von Chackie Chan einspringe!!
Nils [musikreviews.de]
gepostet am: 07.10.2010

Sooo ... durch die kleine Diskussion angeregt habe ich mal den Test gemacht. Es gibt meiner Meinung nach deutsche Sänger mit deutlich schlimmerem Akzent, doch dass die Aussprache "perfekt" ist, kann ich nicht sagen. Den deutschsprachigen Sänger höre ich jedenfalls deutlich raus. Auch beim Test mit drei anderen Personen aus meinem Bekanntenkreis mit der Frage "aus welchem Land stammt wohl der Sänger" kam stets ziemlich schnell die Antwort "aus Deutschland" zurück. Zur Musik sag ich nix. Nicht meine Baustelle. :-)
Chris [musikreviews.de]
gepostet am: 08.10.2010

Meine Englischaussprache mag vielleicht auch nicht die tollste sein, doch ich kann sehr wohl eine gute Englischaussprache (ganz gleich, ob AE oder BE) von einer schlechten oder akzentschwangeren unterscheiden. Und der Minerve-Hansel HAT einen extrem hörbaren deutschen Akzent - und wie Nils sagt, gibt es in der Tat schlimmere Spezialisten. Was Wollatz' Phonetik allerdings auch nicht weniger "tschörmän" klingen lässt.

Okay, dann noch ein wenig Schwanzvergleich. Ich bin 26 Jahre meines Lebens in einer Touristenstadt aufgewachsen, in der es normal ist, dass Leute einen auf Englisch ansprechen. Außerdem viel mit Musikern gemacht, sowohl in punkto Presse als auch aktiv. Viele englischsprachige Bücher. Viele Filme/Serien in Originalsprache. Und und und.

Okay... der junge Mann, der heute im Zug die Durchsage an die Fahrgäste durchgeführt hatte, hatte schlechteres Englisch in petto...
Thomas Warnke
gepostet am: 08.10.2010

User-Wertung:
15 Punkte

Glückwunsch zu deinen englischsprachigen Büchern und deinen Touriegesprächen, die lassen meinen 12 jahrigen Staatenaufenthalt natürlich neidisch in den Hintergrund treten :)

Des Weiteren geht es euch hier nicht um die Phonetik der englischen Sprache sondern um den deutschen Akzent, der im übrigen sehr beliebt im Ausland ist. Wahrscheinlich würdest du bei einer australischen Band die englische Aussprache auch bemängeln.

Naja, auch egal... die Musik von Minerv ist eh Geschmackssache, aber gerade hier auf die Aussprache hinzuweisen finde ich ziemlich vermessen von dir. Dann müsstest du deine Kritik bei 99,9% der anderen Reviews auch anfügen und selbst dann wäre es Akzent. Eine Russin die perfekt Deutsch spricht, tut dies schliesslich auch mit Akzent.
Chris [musikreviews.de]
gepostet am: 08.10.2010

15 Punkte? Jetzt wird es richtig lustig.
Thomas Warnke
gepostet am: 08.10.2010

User-Wertung:
1 Punkte

Da hast du jetzt wirklich recht - fairer Weise werte ich jetzt mal mit 1 bewerten. Kenne eh nur 5 Songs vom neuen Album - und um das Bewerten ging es mir hier ja auch nicht!
Thomas
gepostet am: 09.10.2010

ist es nun schlimm wenn ich als Deutscher beim Englisch singen einen Deutschen Akzent habe?Wohl eher nicht denn es ist ja nicht die Muttersprache.Die meisten Deutschen fallen sofort im Ausland auf wenn sie Englisch sprechen,ist mir sowohl in Schweden als auch in Brasilien passiert.
Was ist an Klaus Meine und den Scorpions so schlimm,die Musik ist doch genial und von Asien bis in den tiefsten Kongo sehr beliebt da sollten wir Stolz darauf sein anstat auf Klaus Meines Akzent herum zu reiten
Du scheinst ein Trasher zu sein der alle gelobten Bands die "normalen" Metal machen in den Dreck zu ziehen
Es sollte eigentlich nur die Musik bewertet werden aber wie so oft wird da in vergangenheiten oder Aussprache rumgestocheret als in der Musik selber.
Daniel Wollatz
gepostet am: 15.02.2012

Ich lese eure angeregte Konversation heute zum ersten Mal und außer, dass mich Herr P. als Minerve-Hansel beschimpft, was ich mir übrigens von einem Mttelklasse- Rezensenten und offensichtlichem Mitarbeiter dieser Page verbieten möchte, finde ich es doch amüsant und interessant... Ich gebe Thomas hier Recht, dass gerade der deutsche Akzent im englischsprachigen Bereich sehr beliebt ist und wünsche allen noch viel Spaß mit unserem Album "Please" und der Analyse meines Gesangs! Viele Grüße Daniel
Andreas
gepostet am: 15.02.2012

Auch mal wieder eine kontroverse Platte besprechen will :)
Chris [musikreviews.de]
gepostet am: 15.02.2012

Hansel als Schimpfwort, pff. Dann beschimpfte ich mich ja neulich sogar selbst, als es um ein Treffen ging, nach welchem ich sagte: "Wir waren gerade mal vier Hanseln". Sagt man halt so. (Papp-)Nasen, Leute, Wichte, Onnsen, Hanseln. Wirklich furchtbar schlimm. Schockierend. Massiv beleidigend. Mindestens genau so schlimm wie "Mittelklasse-Rezensent".

:-)
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Welches Tier gibt Milch?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!