Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

ROCK MEETS CLASSIC | Die Jubiläumstour 2019 - RuhrCongress Bochum - 17.03.2019

[ Zur Fotogalerie ] Down

ROCK MEETS CLASSIC | Die Jubiläumstour 2019 RuhrCongress Bochum 17.03.2019

Seit mittlerweile 10 Jahren sind Mat Sinner und sein Projekt Rock Meets Classic eine Institution. Wie schon in den vergangenen Jahren ist es dem Musical Director und Bandleader auch auf der Jubiläumstour gelungen, Weltstars von Rang und Namen um sich und seine formidable Band zu scharen, die, begleitet vom RMC ORCHESTRA, ihre Welthits vor imposanter Kulisse und in klassischem Arrangement zum Besten geben.

In diesem Jahr sind neben Ian Gillan, dem legendären Frontmann DEEP PURPLEs auch Recken der 80er Jahre wie Kevin Cronin (REO SPEEDWAGON), Mike Reno (LOVERBOY), sowie die unverwüstlichen Andy Scott und Pete Lincoln (THE SWEET) mit von der Partie. Das hochkarätige Line-Up wird komplettiert durch Scott Gorham, Ricky Warwick (THIN LIZZY), sowie dem Special Guest Anna Maria Kaufmann.

Der Abend beginnt mit einem witzigen Intro, in dem eine Maus, deren letzte Stunde mit dem Zuschnappen einer Mausefalle scheinbar schon geschlagen hatte, zur Musik von SURVIVORs „Eye Of The Tiger“ zu neuem Leben erwacht und ihre „Ärmchen“ durch Übungen mit der Mausefalle stählt. Dann aber geht es zur Sache, denn Mat Sinner und seine Band eröffnen den Abend mit ihrer Version des SCORPIONS Klassikers „Rock You Like A Hurricane“, der hier grandios zelebriert wird.

Im Anschluss kündigt Sinner die ersten Stargäste des Abends an. Scott Gorham und Ricky Warwick. Warwick, der seit dem Jahr 2010 den Platz am Mikrofon für den 1986 verstorbenen Phil Lynott bei THIN LIZZY innehat, stimmt - wie könnte es auch anders sein - den Evergreen „The Boys Are Back In Town“ an und sofort ist richtig Stimmung im gut gefüllten RuhrCongress Bochum. Nach „Don´t Believe A Word“, einem weiteren, absolutem Klassiker aus der Feder Phil Lynotts, kommt mit Mike Reno ein weiterer Hochkaräter aus der Garderobe. Reno, an dem die Jahre nicht ganz so spurlos vorüber gegangen sind, ist aber immer noch recht gut bei Stimme und intoniert die extrem hohen Gesangslinien der LOVERBOY-Hits immer noch in seiner unverkennbaren Art.

Nachdem die letzten Töne des Hits „Almost Paradise“ aus dem „Footloose“-Soundtrack verklungen sind, bricht frenetischer Jubel aus, denn Matt Sinner kündigt mit Andy Scott und Pete Lincoln (THE SWEET) die unumstrittenen Publikumslieblinge des Abends an. „Action“ und „Blockbuster“ versetzen die Halle in eine ausgelassene Stimmung, die nur noch durch das zweite Set der beiden etwas später getoppt wird, als „Ballroom Blitz“ und „Fox On The Run“ für Partystimmung sorgen. Zwei denkwürdige Auftritte.

Und es geht Schlag auf Schlag weiter. Der Nächste auf der Gästeliste ist Kevin Cronin, Frontmann der aus Illinois stammenden Rockformation REO SPEEDWAGON. „Take It On The Run“ und „Can´t Fight This Feeling“ lassen die 80er Jahre noch einmal aufleben und Cronin, der noch voll im Saft zu stehen scheint, wird nicht müde zu beteuern, wie sehr er die Rock Meets Classic-Tour genießt.

Danach gibt es eine Solovorstellung des RMC ORCHESTRAs mit wunderschöner Lichtchoreografie, die dem Event einen unglaublichen Glanz verleiht, denn während sich die Stargäste für ihren zweiten Auftritt bereit machen, taucht der Mann am Licht die Bühne in eine zauberhafte Atmosphäre. An dieser Lightshow kann sich so manche Produktion ein Beispiel nehmen. Ein Sonderlob für die Technik, die an diesem Abend schlicht brillant zu nennen ist.

Special Guest Anna Maria Kaufmann hat danach ihren großen Auftritt. Den Titel „Phantom Of The Opera“ singt sie im Duett mit Pete Lincoln, der dem Titel seinen Stempel aufdrückt und hier einen ganz starken Moment hat. In der Folge gibt es den WHITESNAKE Track „Here I Go Again“ in der Version der MAT SINNER BAND, bevor die Party mit den THIN LIZZY Klassikern „Jailbreak“ und „Whiskey In The Jar“ einem weiteren Höhepunkt entgegen strebt.

Auch Mike Reno zeigt sich bei seinem zweiten Auftritt sichtlich erfrischt und schmettert selbst den extrem hohen Scream bei „Turn Me Loose“ ins weite Rund. Richtig stark. „Ballroom Blitz“ und „Fox On The Run“ sind das eben schon angesprochene Highlight des zweiten Konzertabschnitts, denn hier hält es niemand im Zuschauerraum mehr auf den Sitzen. Nachdem Kevin Cronin die REO Speedwagon Hits „Roll With The Changes“ und „Keep On Loving You“, den er seiner Frau widmet, gespielt hat, macht sich der Saal für den Auftritt des Headliners bereit. Mat Sinner kündigt in seiner unnachahmlichen Art „die Stimme von DEEP PURPLE“ an und IAN GILLAN, der bei allen wichtigen Alben der Mann vor dem Mikrofon der Rock-Dinos gewesen ist, kommt im Maßanzug sichtlich gut gelaunt auf die Bühne. Mit „Highway Star“ und „Black Night“ werden direkt zwei Riesenhits der legendären Hardrocker gespielt, die die Stimmung in der Halle zum Kochen bringen.

Ian Gillan plaudert in den Pausen zwischen den Titeln locker drauf los und erzählt von einer Begebenheit in Köln, als er sich in ein Hotel eingemietet hatte, aber im Auto schlafen musste, weil die Dame an der Rezeption kein Englisch verstand und ihm deshalb den Schlüssel zu seinem Zimmer nicht aushändigen wollte. Selbstverständlich gibt es noch „Perfect Strangers“, „Hush“ und das unvermeidliche „Smoke On The Water“, so dass es an diesem Abend nur strahlende Gesichter im Publikum gibt. 

FAZIT: Mat Sinner hat es auch mit der 10 Auflage seiner Produktion Rock Meets Classic wieder geschafft, ein außergewöhnliches Event auf die Beine zu stellen. Ein grandioses Konzerterlebnis, das insbesondere auch durch die perfekte Licht- und Soundtechnik weit oberhalb des Gewöhnlichen angesiedelt war. Die Tour 2020 ist ebenfalls hochkarätig besetzt, denn in der elften Auflage werden Alice Cooper, Joyce Kennedy (MOTHER´S FINEST) sowie Danny Bowes (THUNDER) mit von der Partie sein. Man darf gespannt sein.

 

Line-Up Stargäste:

  • Ian Gillan (DEEP PURPLE)

  • Kevin Cronin (REO SPEEDWAGON)

  • Mike Reno (LOVERBOY)

  • Andy Scott (THE SWEET)

  • Pete Lincoln (THE SWEET)

  • Scott Gorham (THIN LIZZY)

  • Ricky Warwick (THIN LIZZY)

  • Anna Maria Kaufmann (Special Guest)


Line-Up MAT SINNER BAND:

  • Musical Director / Bass: Mat Sinner

  • Keyboards: Zlatko Jimmy Kresic

  • Schlagzeug: Moritz Müller

  • Gitarre: Aleyander Beyrodt

  • Gitarre: Tom Naumann

  • Gesang: Alessandro Del Vecchio

  • Gesang: Kolinda Brosovic

  • Gesang: Sascha Krebs

  • Gesang: Tiffany Heinßen

  • Gesang: Giorgia Colleluori

Stefan Haarmann (Info)

[ Zurück nach oben ] Down

Live-Fotos

ROCK MEETS CLASSIC | Die Jubiläumstour 2019 ROCK MEETS CLASSIC | Die Jubiläumstour 2019 ROCK MEETS CLASSIC | Die Jubiläumstour 2019
ROCK MEETS CLASSIC | Die Jubiläumstour 2019 ROCK MEETS CLASSIC | Die Jubiläumstour 2019 ROCK MEETS CLASSIC | Die Jubiläumstour 2019
ROCK MEETS CLASSIC | Die Jubiläumstour 2019 ROCK MEETS CLASSIC | Die Jubiläumstour 2019 ROCK MEETS CLASSIC | Die Jubiläumstour 2019
ROCK MEETS CLASSIC | Die Jubiläumstour 2019 ROCK MEETS CLASSIC | Die Jubiläumstour 2019 ROCK MEETS CLASSIC | Die Jubiläumstour 2019
ROCK MEETS CLASSIC | Die Jubiläumstour 2019 ROCK MEETS CLASSIC | Die Jubiläumstour 2019 ROCK MEETS CLASSIC | Die Jubiläumstour 2019
ROCK MEETS CLASSIC | Die Jubiläumstour 2019 ROCK MEETS CLASSIC | Die Jubiläumstour 2019 ROCK MEETS CLASSIC | Die Jubiläumstour 2019
ROCK MEETS CLASSIC | Die Jubiläumstour 2019 ROCK MEETS CLASSIC | Die Jubiläumstour 2019
Klick zum Vergrößern